Wohnen +

Wohnen +, Jülicher Straße, Aachen – Ein urbanes Refugium

Inmitten der altbekannten Architektur Aachens, bekannt für ihre charakteristischen Drei-Fenster-Häuser, erhebt sich das Projekt Wohnen +, eine Oase der Ruhe und des Wohlbefindens. Inspiriert von den hängenden Gärten Babylons, verbindet dieses Gebäude die Eleganz der alten Welt mit modernem Komfort und nachhaltigem Design.

Das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss bieten Platz für Büros, die darüber liegenden Etagen sind mit Wohnungen belegt, die sich terrassenförmig nach hinten versetzen. Zwei miteinander verbundene Baukörper, die im 90-Grad-Winkel zueinander stehen, bilden das Herzstück des Gebäudes.

Wärme und Harmonie werden durch die Verwendung von Kirschholzfenstern und eine subtil grün verputzte Fassade ausgestrahlt. Großzügige Fensterfronten durchfluten die Büros und Wohnungen mit natürlichem Licht und schaffen eine Atmosphäre von Raum und Offenheit.

Jede Wohnung bietet den Bewohnern eine persönliche Oase mitten in der Stadt. Lange, großzügige Terrassen, ausgestattet mit integrierten Hochbeeten in den Brüstungen, ermöglichen den Bewohnern, einen Hauch von Natur direkt vor ihrer Haustür zu genießen. In den kühleren Wintermonaten fungieren gemeinschaftlich genutzte Loggien, üppig mit Pflanzen bestückt, als Ersatz für die Terrassen und bringen das ganze Jahr über ein Stück Grün ins Gebäude.

Das Wohnen + Projekt ist mehr als nur ein Gebäude, es ist eine Verbindung von Urbanität und Natur, eine Oase mitten in der Stadt, eine Einladung, das Leben in all seinen Facetten zu genießen. Es ist das Ergebnis von Innovation, Kreativität und der Leidenschaft, ein einzigartiges Zuhause zu schaffen, das in Harmonie mit seiner Umgebung lebt

Betreuung
Lehrstuhl für Raumgestaltung
Projekt
B1 - Wohnen +
Semester
2. Fachsemester, SS20